Produkte & Lösungen   

SMART ACCESS MEMORY ermöglicht Leistungssteigerungen durch Zugriff der CPU auf das gesamte VRAM

Voraussetzung dafür ist die Kombination aus einer Grafikkarte der AMD Radeon RX 6000 Serie mit dem aktuellsten Grafiktreiber sowie einem Desktop-Prozessor der AMD Ryzen 5000 Serie.

Taipeh/Frankfurt am Main, 19. November 2020 – MSI, einer der weltweit führenden Mainboard-Hersteller, kündigt die Unterstützung der neuen SMART ACCESS MEMORY-Funktion von AMD an.

SMART ACCESS MEMORY ist eine innovative Funktion, die es dem System ermöglicht, auf die volle Kapazität des VRAM der Grafikkarte zuzugreifen. Verglichen mit der aktuellen Lösung, die eine Zugriffsbeschränkung von 256 MB hat, wird diese Funktion laut AMD bei einigen Games für Leistungssteigerungen sorgen.

Bei MSI-Mainboards ist die Aktivierung von SMART ACCESS MEMORY ganz einfach. Nach der Aktualisierung des BIOS sind nur wenige Klicks erforderlich. Bei “Settings > Advanced > PCI Subsystem Settings” müssen lediglich die Optionen “Re-size BAR” und “Above 4G Memory/Crypto Currency Mining” aktiviert werden und die Einstellungen mit „F10“ gespeichert werden. Nach dem folgenden Neustart ist die Funktion aktiv. Voraussetzung dafür ist die Kombination aus einer Grafikkarte der AMD Radeon RX 6000 Serie mit dem aktuellsten Grafiktreiber sowie einem Desktop-Prozessor der AMD Ryzen 5000 Serie.

Alle Mainboards der AMD 500er Serie von MSI sind ab jetzt bereit für diese neue Funktion. Auf der Support-Seite der jeweiligen Produkte steht das neueste BIOS zum Download bereit.

Hinweis: Bitte laden Sie das BIOS mit der Beschreibung wie abgebildet herunter.